Solarabsorber, aber welchen?

Du wolltest schon immer wissen, was ein Pool kostet? Hier gibts alle Infos -> Ein Überblick über alle anfallenden Kosten beim Poolbau
  • Hallo Tammo,


    vielen Dank dafür, echt eine super Arbeit. Habe mir vorgenommen, dieses Jahr unseren Pool und die Anlage auf Vordermann zu bringen - Zeit haben wir ja jetzt alle ;)


    Dabei hätte ich mal eine erste Frage: Wo hast Du die Solarabsorber her bzw. welcher Hersteller ist das? Die gibt es ja wie Sand am Meer und da Du mit Deinen ja scheinbar eine gute Erfahrung erzielt hast, würde mich das mal interessieren :)


    Vielen Grüße aus dem Norden Deutschlands,

    Holger


  • Moin Holger!

    Besten Dank für das Feedback!


    Der Solarabsorber den ich verbaut habe ist von der Firma Dolphi-Ripp! Die bzw. Herr Labuschagne hat sich in den letzten Jahren einen ziemlich guten Namen im Bereich der Solarabsorber gemacht. Es werden nur hochwertige Materialien verwendet und die Beratung durch Herrn Labuschagne selbst ist wirklich tadellos. Der Absorber muss im Winter nicht einmal abgebaut werden, sondern kann bequem auf dem Dach oder der Konstruktion verweilen. :)


    Beste Grüße und weiterhin viel Erfolg!

  • Ich nutzen das gleiche System und bin damit auch zufrieden. Es ist einfach in der Wartung und Handhabung. Ich denke es ist nicht die Luxusklasse aber der Preis steht in Verhältniss zum Material. Das wird die Zeit aber zeigen. Inwieweit die Leitungen dem Chor Wasser standhalten. Einzig die Kabelschellen habe ich gegen bessere getauscht.

  • Wir haben den Oku-Solarabsorber im Einsatz - haben hier zehn Felder für 27m3 Beckengröße und sind damit sehr zufrieden.

    Vorteil ist die erweiterbare Modulgröße und dass das offensichtlich nervige zusammensetzen entfällt. Weiterer Vorteil ist, dass die Dinger Frostsicher sind. Wir lassen im Herbst nach der Saison das Wasser ab, und die Felder liegen Jahr und Tag einfach auf dem Dach - mit Rasenkantensteinen verschnürt sind sie selbst in unserer Fönlage noch keinen Zentimeter verrutscht. Fassungsvermögen pro Feld = 5,7 Liter