Günstige Homebrew Poolheizung, Idee: Luft-Wärmetauscher mit Auto-Kühler in Garage/Stall mit viel Stauhitze

Die Registrierung funktioniert wieder!
Du wolltest schon immer wissen, was ein Pool kostet? Hier gibts alle Infos -> Ein Überblick über alle anfallenden Kosten beim Poolbau
  • Hi.


    Letztes Jahr haben wir einen Pool aufgebaut, der dieses Jahr ein "Upgrade" bekommen soll. Das Wasser war letztes Jahr doch teilweise etwas kalt.


    Ich suche nun eine relativ preisgünstige Selbstbau-Lösung die auch betriebskosten nicht zu teuer wird.


    Nun ist mir folgendes eingefallen. Ich habe eine Garage/Stall in meinem Garten. Da staut sich im Sommer so richtig die Hitze drin vor allem unterm Dach. Weil da einfach nur anthrazitfarbenes Blech drauf ist ohne jegliche Dämmung.

    Mir kam die Idee, diese Hitze irgendwie zur Beheizung des Poolwassers zu nutzen.


    Nun wollte ich also einen oder mehrere Auto-Kühler samt Lüfter da einbauen und an meinem Pool anschließen.

    Das relativ kalte Poolwasser wird also nun durch die Stauhitze erwärmt.


    Falls das nicht reichen sollte, könnte ich auch zusätzlich noch einige Meter Schlauch (z-B 20 m) auf dem Dach auslegen und den Rücklauf zum Pool nochmal da durch jagen um auch noch ein bisschen "Solarabsorber" dazu zu haben.


    Was meint ihr, würde das funktionieren?

  • Huhu,

    hab ich so tatsächlich noch nie gehört. Ist halt auch die Frage, inwieweit die Röhrchen dadurch aufgeheizt und das Wasser entsprechend erwärmt zurück in den Pool kommt.


    Ich würde Dir tatsächlich eine normale Solarheizung auf Deinem Garagendach empfehlen. Als Faustregel sagt man, dass ungefähr 70% der Wasseroberfläche in m2 als Solarabsorber vorhanden sein sollten, um einen positiven Effekt zu haben. Ich persönlich würde Dir zu 100% raten, wir haben 120%. Am Tag schafft unser 17.000 Liter Becken 6 - 8 Grad +. Das Wasser sollte bei Sonnenschein konstant durch den Solarabsorber strömen und nicht stoßweise in den Pool geleitet werden. Eine Steuerung und weitere Infos findest Du ja hier auf der Seite :).


    Das schöne an dem Solarabsorber: Du hast einmalige Investitionskosten aber keine Betriebskosten.

  • Moin.


    Ja, die Frage ist, wie viel Wärme man von der Luft ins Wasser bekommt, wenn man so einen Autokühler mit Ventilator verwendet.

    Wie man das berechnen kann, weiß ich nicht. Es käme vielleicht mal auf einen Versuch an.


    Eventuell könnte man auch eine Art "Treibhaus" bauen, einen schwarzen Boden und Glasdeckel, um so richtig schön heiße Luft zu bekommen.


    Ein Solarabsorber wäre aber auch okay, die Frage ist nur, wo man geeigneten Schlauch zu günstigen Preisen her bekommt.

    Würde ein "normaler" Gartenschlauch gehen, ist der ausreichend UV-Stabil um ihn auf dem Dach auszulegen?


    Heute habe ich übrigens 6 Grad geschafft mit einer einfachen schwarzen Baufolie ausgelegt auf dem Wasser. Gestern habe ich 4000 Liter im Pool nachgefüllt (hatte ihn über Winter 2/3 leer) und hatte ca 10 Grad Wassertemperatur. Heute 16 Grad.


    Der Pool hatte heute aber auch den ganzen Tag so richtig schön Sonne.

    Ich hatte diesen Winter die Bäume abgeholzt die den Pool letztes Jahr immer lange Zeit des Tages verschattet haben.


    LG