Download der Poolarino Poolsteuerung verfügbar

Allgemeines zum Poolarino Poolsteuerungs Image

Nachdem im September große Erfolge und Anpassungen an der Poolsteuerung mit den Benutzern Moers und TobyTetzi erzielt werden konnten, gab es bereits seit geraumer Zeit auch eine Nachfrage nach einem fertigen Image der Poolarino Poolsteuerung. Problematisch war zumeist die Umfänglichkeit der Installationsanleitung (welche im Übrigen hier zu finden ist Ausführliche Installationsanleitung der Poolarino Poolsteuerung), die wenigen Berührungspunkte mit Linux und der Technik im Allgemeinen. Da ich zeitlich die letzten Wochen mal wieder extrem eingespannt gewesen bin, konnte ich erst jetzt das Image erstellen. Und natürlich habe ich den Zeitaufwand wieder deutlich unterschätzt :). Es brauchte diverse Anläufe und Anpassungen bis es endlich reibungslos funktioniert hat und die Poolsteuerung nach dem "Brennen" des Images sofort funktionierte. Schlussendlich läuft es nun aber und kann von euch im Download-Bereich heruntergeladen werden.

Die Basis des Images bildet Ubuntu Server 20.04 LTS.

Voraussetzungen zum Download der Poolarino Poolsteuerung

Da das Image von meinem Server heruntergeladen wird und sich hier auch etliche Bots tummeln gibt es die Möglichkeit zum Download der Poolsteuerung nur für registrierte Benutzer. Bitte nutzt das Registrierungsformular, erstellt euch einen Account und sobald ihr diesen freigeschaltet habt, könnt ihr sofort das Image herunterladen. Ich habe ansonsten keine Möglichkeit den Traffic im Auge zu behalten und gegen zu steuern. Der Download-Speed ist limitiert auf 80Mb/s und wenn die 18Tb Traffic aufgebraucht sind, geht der Download nicht mehr (die werden wir wohl aber nicht knacken).

Installationsanleitung des fertigen Images der Poolarino Poolsteuerung

  1. Erstellt euch einen Account im Forum -> https://www.poolarino.de/disclaimer/
  2. Aktiviert den Account (Link in der E-Mail), loggt euch ein und geht in den Download-Bereich
  3. Startet den Download der Poolsteuerung.
  4. Entpackt das ZIP-File an einen beliebigen Ort auf eurem Computer.
  5. Ladet ein Programm zum flashen für SD-Karten herunter (in meinem Fall Win32DiskImager).
  6. Steckt eure SD-Karte (mind. 4Gb) in euren Computer.
  7. Nachdem ihr den Win32DiskImager gestartet habt, wählt ihr das entpacke Image aus (klick auf den blauen Ordner).
  8. Unter Datenträger wählt ihr jetzt eure SD-Karte aus (E: in meinem Fall).
  9. Nun klickt ihr auf "Schreiben" und bestätigt in dem folgenden Dialog einmal mit "Ja".
  10. Wenn der Schreibvorgang abgeschlossen ist, steckt ihr die SD-Karte in euren Raspberry Pi und verbindet diesen mit dem Strom.
  11. Die nächsten Schritte sind besonders wichtig: Nachdem der Raspberry Pi hochgefahren ist, müsst ihr euch per FTP mit diesem verbinden. Hierzu benötigt ihr die IP-Adresse des Raspberry Pis, welche ihr beispielsweise mit einem Programm wie "Advanced IP-Scanner" herausbekommen könnt.
  12. Öffnet ein FTP-Programm (bspw. FileZilla) und gebt die IP-Adresse des Raspberry Pis unter Server ein. Als Benutzernamen verwendet ihr upload und als Passwort poolarino132. Ein Klick auf Verbinden verbindet euch mit dem Raspberry Pi. Nun müsst ihr die Datei die mit main... beginnt und mit .js endet mit einem Texteditor (ich empfehle Notepad++) öffnen.
    1. Ihr sucht nach 192.168.188.62 (kommt 2x in der Datei vor) und ersetzt diese IP-Adresse mit der IP-Adresse des Raspberry Pis.
    2. Nun speichert ihr die Datei wieder ab (wenn ihr sie heruntergeladen habt zum Bearbeiten, müsst ihr sie natürlich noch wieder hochladen. Ich für mein dafürhalten bearbeite die Dateien immer direkt auf dem Server. Wenn ihr FileZilla verwendet müsst ihr nach dem Speichern noch einmal in den Dialog mit den Serverdateien klicken, dann zeigt FileZilla eine Meldung an "Wollen Sie die Datei wirklich speichern?" Hier den Haken setzen bei "überschreiben" und dann Ja anklicken.
  13. Fertig! Ruft an eurem PC die IP-Adresse des Raspberry Pis auf und ihr solltet die Poolsteuerung sehen (Wichtig: In den Developer-Tools (F12) müsst ihr die Auflösung auf 800x480 abändern, die Poolsteuerung ist ja für das offizielle RPI-Display optimiert.

Optimierungspotenzial der Installationsmethoden

Das Image der Poolsteuerung ist ein weiterer Schritt hin zu einer einfacheren Installationsmethodik als die händische Selbstinstallation, allerdings noch nicht das Non-Plus-Ultra. Den Download über meinen Server laufen zu lassen ist nicht die beste Idee und am Ende muss ich nun auch immer neue Images bereitstellen, wenn es ein Update an der Poolsteuerung gegeben hat. Das ist für mich immer mit viel Arbeit verbunden. Besser wäre es, wenn es ein Linux-Paket der Poolsteuerung geben würde, welches man ganz simpel nach dem Hinzufügen der Quelle mit sudo apt-get install poolarino-poolsteuerung installieren könnte.

Ich habe allerdings keine Ahnung, wie man genau sowas bereitstellt. Werde mir dazu in den nächsten Tage mal etwas durchlesen und ausprobieren aber es wird sicherlich einige Zeit dauern. Erstmal gibt es jetzt ja das fertige Image. Lasst mich wissen, ob alles klappt.


Schönen 4. Advent morgen :)

Antworten 20

  • Geladen und ich werde es morgen Testen ☺️... Auf jeden Fall vielen vielen Dank für die Arbeit.

  • Ich bin gespannt :)


    Sehr gerne und bis morgen!

  • Moin zusammen, mit driver25 Einverständnis zieh ich die Konversation aus dem privaten Rahmen mal ins Öffentliche :P! Ich schreib natürlich immer gerne mit euch privat aber in der Regel werden ähnliche Fragen mehrfach gestellt und so können dann gleich alle davon profitieren. Hier unsere begonnene Konversation:

    Quote from driver25

    Servus .. So das Image läuft und der Webserver ist erreichbar .. Das hat schon mal Wunderbar geklappt. Nun muß ich mal schauen, daß ich das Backend per WLan verbunden bekomme. Im MOment bin ich am Frontend bauen, da hab ich eines mit dem Desktop genommen und mach die Frontend anpassungen, wenn ich das richtig verstanden habe ?

    Quote from Tammo

    Eigentlich brauchst Du gar nichts mehr zu machen. Das Image beinhaltet Back- und Frontend. Das Ding ist nach der Installation sofort voll einsatzbereit :). Kannste einfach dann den Motorkugelhahn anschließen bspw. oder deine Temperatursensoren und direkt loslegen. :)

    Quote from driver25

    Hmmm aber ich muß ja wenn ich das Disdplay dran habe, doch irgendwie die Desktop Version nutzen oder nicht ?

    Quote from Tammo

    Huhu, noch eine Kleinigkeit vorweg: Wenn es Dich nicht stört, würde ich unsere Konversation gerne ins Forum verschieben. Meistens haben andere Benutzer die gleichen Fragen und wenn ich es Dir hier erkläre, ist es ja privat. Meistens schreibt mich später dann der nächste mit der identischen Frage an :P. Okay so?


    Also erklär mir noch mal, was genau du vor hast. Weil wenn auf dem Raspi alles läuft kannst du von jedem anderen Computer im Netzwerk auf das Frontend zugreifen über die IP-Adresse. :) Selbst wenn an den Raspi ein Display angeschlossen ist.

    Quote from driver25

    Kein Problem... Kannst es gerne verschieben. Ich kann den Raspberry jetzt von jedem PC erreichen über die IP Adresse. Ich wollte mir jetzt einfach das Diyplay noch fertig machen, damit ich auch die Einstellungen von dem Raspberry Display machen kann. Mach ich den zweiten Raspberry dann mit dem gleichen Image fertig oder aber ein Desktop Image und verbinde mich über die IP zu dem Backend Raspberry ?


    Jetzt hab ich verstanden was du meintest. Also entweder machst Du das mit dem Raspberry Pi headless, also ohne Desktop und nur mit dem Browser oder du installierst (wie von dir vorgesehen) einfach das Desktop Image und rufst die URL im Vollbildmodus auf. So kannst du es auf jeden fall machen, also so, wie Du es dir gedacht hast :).

  • Schon passiert .. Auch den Rest hab ich soweit eingerichtet bekommen :-) Jetzt fehlen nur noch die Sensoren und dann kann der Poolbau im Frühjahr los gehen. Die Technik steht schon einmal und funktioniert, daß ist Wichtig :-) Soweit vielen Dank un dich denke das ein oder andere kann ich dann auch noch mit Beitragen. Hab da noch ein paar Ideen ...

  • Immer gerne! Mach pro Idee am besten dann ein Thema im Bereich Vorschläge & Wünsche auf, dann verliert man nicht den Überblick.


    Dir einen schönen 4. Advent!

  • Hi,


    Das Jahr neigt sich dem Ende, musste hier nochmal reinschauen, hat sich ja noch was getan!

    Ich habe noch einiges vom ersten Versuch mit Poolarino anzufangen hier liegen, scheiterte damals mangels Image.. Bzw. an meinen nicht vorhandenen Kennnissen..

    Den Touch mit pi habe ich noch kpl. den anderen Pi hatte ich weiterverarbeitet..

    Dieses Image ist für den Pi am Pool?

    Welchen Pi brauche ich mindesten? Ich glaube es war ein 3er?

    Den Shelly hatte ich damals nicht beibekommen, ich glaube der ist immer noch nicht verfügbar, gibt es da eine Alternative?

    Ich habe inzwischen eine Aqua Vario Plus, die ist regelbar, ist was in der Richtung vorgesehen?


    Mach bitte kurze Meldung mache dann neue Themen auf.

    Evtl. wird für die neue Session wieder Steuerungsseitig aufgerüstet, die Procon Easy reicht derzeit noch, will am Pool aber einiges umgestalten..

    Gruss, hoffe ihr habt die Festtage gut überstanden und schon mal guten Rutsch

    Thomas

  • Moin Thomas!

    Du brauchst nur noch einen einzigen Raspberry Pi für alles. Je nachdem, was du vor hast. Wenn Du es so machen möchtest, dass Du einen Pi am Pool und den anderen im Haus hast, dann installierst Du das Image auf einem einzigen Pi (am besten den am Pool) und auf dem anderen Pi öffnest Du nur noch einen Browser und gibst die IP des Pool-Pis ein


    Es sollte mindestens ein Raspberry Pi 3 sein, ja. Für den Shelly habe ich leider keine Alternative. Allerdings hab ich den Hersteller mal angeschrieben und nachgefragt, wann er denn mal wieder Ware bekommt, das ist ja nicht erst seit Gestern so. Wenn sich da auf absehbare Zeit nichts ändert, muss ich mich mal nach einer Alternative umschauen.


    Die Aqua Vario Plus lässt sich nicht steuern, zumindest habe ich dazu nichts im Netz gefunden. Man müsste das Ding ja irgendwie anschließen können an den Raspberry Pi, dem scheint aber nicht so.


    Freut mich, von Dir gehört zu haben Thomas!


    Schöne Feiertage weiterhin und guten Rutsch!

    Tammo

  • Danke für die Rückmeldung,


    Mit den Shelly‘s ist doof die hatte ich im Frühjahr schon bezahlt..

    Das erste mal nen Fall bei Paypal aufgemacht...

    Die sollen im Januar raus kommen.. ich hoffe diesmal welche zu bekommen werd mir direkt zwei bestellen..

    Solange werd ich mal noch hier mitlesen, evtl. mal den pi mit Touch für den Pool präparieren, liegt hier eh nur rumm.

    Ansonsten bediene ich alles mit Ipad/iphone.

    Habe seit 3 Wochen nen IOBroker in Betrieb, bin mich da auch am reinarbeiten..

    Nen Link zum Umbau der Vario Plus hätte ich, ist aus dem PPS Forum.. darf ich den hier Posten?


    Gruss

    Thomas

  • Hat das Image schon sonst wer zum laufen bekommen?


    Ich habe es gebrannt und den Raspi gestartet, an meinem Switch hat keine LED vom Netzwerk gezuckt, was mich stutzig machte..


    Der fährt nicht hoch, am Raspi blinkt die act LED und die Power ist an.

    Ich bekomme Ihn auch nicht in der Fritz angezeigt.

    Habe auch schon Bildschirm angeklemmt, ist nur der Farbenverlauf zu sehen sonst nichts.


    Warum eigentlich FTP? sonst gehe ich auf die Raspies immer mit putty per ssh drauf, aber da die LED am Switch gar nicht an geht hänge ich da..


    Noch mal brennen? Oder kann ich sonst was prüfen?

  • Moin Thomas,

    generell kannste hier alles posten, solange derjenige, von dem der Inhalt stammt, dem zustimmt :). Kann uns alle ja nur weiter bringen!


    Bezüglich deines nicht bootenden Raspberrys: Ich meine, da haben schon ein paar Leute die Installation am Laufen. Ich selbst habe nach dem Brennen das gebrannte Image natürlich auch noch einmal auf eine leere SD-Karte gebrannt und am Pi3 und Pi 4 getestet, lief ohne Probleme.


    Ich bekomme morgen noch eine neue SD-Karte und lade dann die Tage noch mal ein neues Image hoch. Das wird aber größer, die 4Gb SD-Karte reicht leider nicht aus, schätze mal das neue Image/der neue Download liegt dann um die 4-5Gb und erfordert mind. eine 8Gb SD-Karte.


    Probiers noch mal aus. Wenn es nicht klappt, poste mal bitte die technischen Details, was genau für eine SD-Karte das ist und was für einen Raspberry genau du verwendest.


    Beste Grüße!

  • Diskutieren Sie mit! 10 weitere Antworten