Die richtigen Stützen für den Pool

Wie bereits angesprochen ist Styrodur als Untergrund für einen Pool eigentlich ungeeignet - zumindest, wenn es nach den eingefleischten Pool-Profis geht. Sicherlich: Eine Betonplatte hat sehr viele Vorteile, aber das war bei uns einfach nicht möglich. Damit die Stützen aber im Styrodur nicht einsinken, wollte ich die Auflagefläche vergrößern und hatte bei Obi nach dünnen Holzbrettern gesucht. Während ich so durch den Markt lief, stieß ich aber auf was Besseres: Bauplatten! Quasi unkaputtbar, wetterbeständig und sehr dünn - genau das, was ich gesucht hatte. Für 12 Stück 60cm x 30cm (glaube ich) hab ich knapp 100€ bezahlt. Diese hab ich dann unter die Stützen gelegt und bis jetzt funktioniert das tadellos :)